Previous
Next

Infrarotheizung 225 Watt mit Thermostat

SCU 10102

• Eingebauter Thermostat: ja
• Gehäusetemperaturbegrenzung: ja
• Nennleistung: 0,25 kW (1,1 A)
• Abmessungen des Paneels: 510 mm x 490 mm x 40 mm
• Kabellänge: 1,4 m
• Gewicht (ohne Verpackung): 3,5 kg
• 36 Monate Garantie
• Lieferung in Deutschland: 2-4 Werktage
• Versandkosten in Deutschland: kostenlos
• Lieferumfang: Beine mit Befestigungen (2 Stück), Schrauben mit Wandstopfen (4 Stück), Bedienungsanleitung
• Maximale Heizfläche (bei Standard-Deckenhöhe):
– 7 m² (sehr gute Dichtung/Neubau),
– 5 m² (gute Dichtung/ altes isoliertes Gebäude),
– 4 m² (mittlere Dichtung/altes Gebäude).

Detaillierte Beschreibung der Heizpaneele Termoplaza.

Ein Infrarot-Heizpaneel ist eine umweltfreundliche, nützliche und billige Heizung für Wohnung, Haus oder Büro. Der Aufbau unterstützt die Luftzirkulation im Raum, deshalb sind Paneele von Termoplaza die billigste Art der elektrischen Heizung. Termoplaza bietet eine vorzügliche Idee für die Hauptheizung im Haus (vor allem als energiesparende Heizung für passive Häuser) sowie eine Möglichkeit, die ganze Wohnung oder einfach nur kühle Räume zu heizen.

Eine innovative Kombination aus Infrarot-Strahlung und Konvektion.

INFRAROT ist weiche Wärme, die durch elektromagnetische Wellen übertragen wird und alles herum erwärmt, außer Luft (d. h. Objekte, Menschen, Tiere). Dadurch trocknet Termoplaza die Luft nicht aus und wir spüren die Wärme wie die Sonnenstrahlen.

KONVEKTION ist eine natürliche Luftzirkulation im Raum. Die kalte Luft tritt durch die Öffnungen im unteren Teil in das Gehäuse des Paneels ein und von oben aus. Diese Bewegung der Luft ist kaum spürbar, aber erhöht immer noch die Effizienz des Heizpaneels.

Im Gegensatz zu anderen Infrarot-Heizgeräten (Strahler), unterstützen die Struktur des Paneels und Termoplaza den Konvektionseffekt. Dadurch werden die maximalen Effizienz und Energieeffizienz der Heizkörper erreicht.

Die neue Generation intelligenter eingebauter Thermostaten – einfach und bequem:

• Die neue Version des Thermostats hat 4 Tasten (anstatt von 2 in der vorherigen Version) für schnelleren Zugriff auf die Einstellungen.
• Hauptprogramm – Sie wählen einfach die gewünschte Temperatur im Raum, und der Thermostat hält diese ständig auf.
• Programmieren im eintägigen Zyklus – wollen Sie zum Beispiel 23 Grad am Abend und in der Nacht und 20 Grad am Nachmittag haben? – Das ist möglich!
• Programmierung in einem 7-Tage-Zyklus – Sie können ein besonderes Programm für jeden Tag der Woche einstellen.
• Überhitzungsschutz.
• Weitere Optionen des Thermostats: Überprüfung und Begrenzung der Gehäusetemperatur, Einstellung der Display-Helligkeit, Tastenverriegelung, Wiederherstellung der Werkseinstellungen.

Die wichtigsten Vorteile des Systems Termoplaza beinhalten Folgendes:

• Einen eingebauten Bildschirm auf der Vorderplatte, der die IR-Strahlen reflektiert. Dadurch wird die gesamte Energie auf die Raumheizung und nicht auf die Wände hinter dem Heizpaneel geleitet.
• Eine einfache Installation: Das Paneel kann auf den Beinen platziert oder an der Wand angeschraubt werden (Beine und Schrauben mit Stiften sind im Lieferumfang enthalten).
• Sie brauchen kein Projekt/keine Genehmigung/Aufsicht, um das Heizsystem Termoplaza in Ihrem Haus/Büro/Ihrer Wohnung zu installieren.
• Eine einfache und robuste Konstruktion. Das Paneel ist aus Metall hergestellt und seine Konstruktion ist einfach, was bedeutet, dass die erwartete ununterbrochene Lebensdauer bis zu 25 Jahre beträgt.
• Hypoallergen. IR-Wärme trocknet weder die Luft aus noch „brennt“ Staub. Keine Trockenheit der Nasen- und Halsschleimhäute während der Heizperiode mehr.
• Sicherheit. Die Konstruktion hat keine brennbaren Materialien, und die geringe Leistung schließt das Risiko einer Überlastung des elektrischen Systems aus.

Was sollte bei der Auswahl eines geeigneten Modells für einen Raum beachtet werden?

• Die Fläche des Raumes (einschließlich der nicht getrennten angrenzenden Zimmer: z. B. Treppe, Schleuse).
• Die Deckenhöhe: Die Daten auf der Website beziehen sich auf Räume mit einer Höhe von bis zu 2,8 m.
• Die Art des Gebäudes. Der Wärmeverlust ist in einem freistehenden Gebäude mit einer Fläche von 40 m2 (Landhaus, Garage, Pavillon) viel größer, als z. B. in einem Wohnzimmer in einer Wohnung oder einem Haus der gleichen Fläche.
• Die Wärmedämmungsklasse des Gebäudes: Hohe Wärmeverluste erfordern eine höhere Wärmeleistung. Abhängig von der Dämmung berechnen wir von 35 W/m2 bis 70 – 80 W/m2.