Datenschutz-Bestimmungen

Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZRICHTLINIE

Einführung.

Das neue europäische Datenschutzrecht unter dem Titel „EU-Datenschutzgrundverordnung“ (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und ersetzt die 1995 erlassene Datenschutzrichtlinie. Dies ist ein Schritt vorwärts zu einer transparenten Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Die regulatorischen Veränderungen in diesem Bereich sind wichtig und daher hat die vollständige Einhaltung der neuen DSGVO-Regeln für uns Vorrang. Nachfolgend finden Sie eine aktualisierte Datenschutzrichtlinie, die die letzten Änderungen widerspiegelt. In diesem Dokument wird erläutert, warum und auf welche Weise wir personenbezogene Daten erheben und wo, wie und zu welchen Zwecken wir sie verwenden dürfen. Die Datenschutzrichtlinie gilt für die Website, Abonnements und Dienste des Unternehmens.

Diese Datenschutzerklärung gilt ab sofort für jeden neuen Nutzer und ab dem 25. Mai 2018 auch für die bestehenden Nutzer.

Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie sorgfältig durch. Wenn Sie Fragen oder Bedenken zu unserer Datenschutzrichtlinie haben, kontaktieren Sie uns unter info@elektro-infrarotheizung.de.

Das Unternehmen erkennt die im Artikel 5 der DSGVO definierten Datenschutzgrundsätze an, insbesondere die Rechtmäßigkeit, den fairen Umgang und die Transparenz der Datenverarbeitung, die Beschränkung des Zwecks, die Minimierung der Erhebung, die Richtigkeit, die Begrenzung der Speicherdauer, den Schutz und die Vertraulichkeit.

Alle vom Unternehmen gespeicherten Informationen werden vertraulich behandelt. Alle Informationen werden sicher gespeichert und nur befugtem Personal zugänglich gemacht. Das Unternehmen ergreift und pflegt geeignete technische, sicherheitstechnische und organisatorische Maßnahmen, um personenbezogene Daten vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung und Nutzung sowie vor versehentlichem Verlust, Zerstörung, Beschädigung, Diebstahl oder Offenlegung zu schützen.

 

DEFINITIONEN

Für die Zwecke dieser Datenschutzrichtlinie werden die nachfolgenden Begriffe mit folgender Bedeutung verwendet:

Das Unternehmen ist Termoplaza GmbH. Das Unternehmen kann sowohl Datenverantwortlicher als auch Datenverarbeiter sein, je nachdem, über welche Daten es verfügt und was das Unternehmen mit den Daten tut.

Der Kunde ist jede juristische Person / natürliche Person, mit der das Unternehmen eine feste Beziehung unterhält.

Die Einwilligung des Datensubjekts bedeutet jede freiwillig erteilte, spezifische, informierte und eindeutige Angabe der Wünsche des Datensubjekts, durch die er / sie mittels einer Erklärung oder einer eindeutigen positiv bejahenden Handlung die Zustimmung zur Verarbeitung der ihn / sie betreffenden personenbezogenen Daten erteilt.

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Amt oder sonstige Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt.

Das Datensubjekt ist eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem Unternehmen verarbeitet werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Besucher / Benutzer und Kunden des Unternehmens.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen zu einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person („Datensubjekt“); eine identifizierbare natürliche Person ist eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Bezugnahme auf einen Identifikator wie einen Namen, eine Identifikationsnummer, Standortdaten, einen Online-Identifikator oder auf einen oder mehrere Faktoren, die für die physische, physiologische, genetische, geistige, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person eigen sind.

Die Verarbeitung ist jede Operation oder ein Satz von Operationen, die mit personenbezogenen Daten oder mit personenbezogenen Datensätzen durchgeführt werden, auch wenn dies nicht automatisiert geschieht, wie z. B. Erhebung, Aufzeichnung, Organisation, Strukturierung, Speicherung, Anpassung oder Änderung, Abruf, Abfrage, Verwendung, Offenlegung durch Übertragung, Verbreitung oder sonstige Bereitstellung, Abgleich oder Verknüpfung, Beschränkung, Löschung oder Zerstörung.

Der Verarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Amt oder sonstige Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen verarbeitet.

Der Besucher / Nutzer ist jede Person, die die Website des Unternehmens besucht oder nutzt.

WELCHE INFORMATIONEN ERHEBEN WIR? 

Wir erheben, verwenden und speichern die personenbezogenen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und unter Berücksichtigung der bestehenden gesetzlichen Beschränkungen oder nach Ihrer vorherigen Einwilligung. Grundsätzlich erheben wir folgende Informationen: Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Postanschrift und Postleitzahl, Zahlungsart, Geburtsdatum, Telefonnummer. Diese Informationen können auf verschiedene Weise erhoben werden, beispielsweise während der Registrierung der Benutzer, dem Kauf unserer Dienste, dem Ausfüllen eines Kontaktformulars, dem Abonnieren eines Newsletters, anderen Subskriptionen, Telefonanrufen oder der Teilnahme an unseren Marketing- / Verkaufsangeboten / Umfragen, etc.

Sammlung der personenbezogenen Daten von Besuchern und Nutzern.

Wenn Sie unsere Website besuchen oder nutzen, gilt dieser Abschnitt für Sie. Das Unternehmen kann Informationen von Besuchern seiner Website sammeln, aufzeichnen und analysieren. Wir können Ihre IP-Adresse aufzeichnen und Cookies verwenden (siehe Cookie-Richtlinie). Das Unternehmen kann alle personenbezogenen Daten erfassen und verarbeiten, die Sie uns in den Formularen unserer Website zur Verfügung stellen, z. B. wenn Sie sich für Veranstaltungen anmelden oder Informationen und Newsletter abonnieren.

Wenn Sie dem Unternehmen die Daten Ihrer sozialen Netzwerke zur Verfügung stellen, kann das Unternehmen öffentlich zugängliche Informationen über Sie über soziale Netzwerke abrufen. Solche persönlichen Daten können Ihre IP-Adresse, Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Post- und E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Berufsbezeichnung, Ihre Angaben für soziale Netzwerke, Ihre Interessengebiete und Ihr Interesse an Produkten des Unternehmens umfassen.

Das Unternehmen sammelt Daten über Besuche auf der Website, einschließlich der Anzahl der Besucher und Besuche, der Geostandortdaten, der Verweildauer auf der Website, der angeklickten Seiten oder der Seiten, auf die Besucher zugegriffen haben.

Erhebung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden.

Wenn Sie Kunde des Unternehmens sind, gilt dieser Abschnitt für Sie. Das Unternehmen kann alle personenbezogenen Daten, die Sie uns über unsere Website, E-Mails oder Telefonanrufe zur Verfügung stellen, sammeln und verarbeiten. Das Unternehmen speichert auch die Telefonnummer, die Sie uns mitteilen oder von der Sie anrufen.

COOKIE-RICHTLINIE

Unsere Website verwendet Cookies, um Sie von anderen Besuchern und Nutzern unserer Website zu unterscheiden. Dies hilft uns dabei, Ihnen eine gute Erfahrung beim Surfen auf unserer Website zu bieten und ermöglicht, unsere Website zu verbessern. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unsere Datenschutzrichtlinie sowie den Abschnitt „Cookie-Richtlinie“ gelesen haben.

WAS IST EINE COOKIE?

Eine Cookie ist eine kleine Datei, die auf Ihrem Gerät abgelegt werden kann, damit wir Sie erkennen und speichern können. Sie wird an Ihren Browser gesendet und auf der Festplatte Ihres Computers, Tablets oder Mobilgeräts gespeichert.

Wir verwenden Cookies, um Informationen über Ihre Besuche und über das Gerät zu erhalten, mit dem Sie auf unsere Website zugreifen, insbesondere um:

· zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen,

· Ihnen Informationen anzuzeigen, die für Sie relevant sind,

· Ihnen Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens anzuzeigen, die für Sie relevant sind,

· für Marketing- und Analysezwecke.

Dies umfasst, sofern verfügbar, Ihre IP-Adresse und pseudonyme Kennungen, das Betriebssystem und den Browsertyp und, je nach der Cookie, auch die Meldung statistischer Daten zu den Surfaktionen und -mustern unserer Benutzer.

ARTEN VON COOKIE

„Wesentliche“ Cookies werden automatisch auf Ihrem Computer oder Gerät abgelegt, wenn Sie auf unsere Website zugreifen oder bestimmte Aktionen auf unserer Website ausführen. „Nicht wesentliche“ Cookies und andere Technologien werden nur dann auf Ihrem Computer oder Gerät abgelegt, wenn Sie uns zugestimmt haben. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir nicht wesentliche Cookies auf Ihrem Computer oder Gerät ablegen, indem Sie unsere Website weiterhin mit Ihren Browsereinstellungen verwenden, um Cookies zu akzeptieren.

WIE SIE COOKIES KONTROLLIEREN UND LÖSCHEN KÖNNEN 

Wenn Sie unsere Website besuchen, können Sie über das Popup-Fenster unserer Cookie-Richtlinie zustimmen.

Sie können auch Ihren Browser so einstellen, dass er einige oder alle Cookies löscht oder ablehnt oder Sie benachrichtigt, wenn Sie eine Cookie erhalten, und somit entscheiden, ob Sie diese akzeptieren oder nicht. Sie können einige oder alle Cookies jederzeit löschen oder ablehnen, indem Sie sich an das Unternehmen wenden. Wenn Sie sich dafür entscheiden, unsere Cookies nicht zu erhalten, können wir nicht garantieren, dass Ihre Erfahrung so positiv wird, wie es sonst wäre.

Informationen, die wir aus anderen Quellen erhalten.

Wir können Informationen über das Datensubjekt erhalten, wenn das Datensubjekt eine der anderen von uns betriebenen Websites oder die anderen von uns angebotenen Dienstleistungen nutzt. Möglicherweise erhalten wir auch Informationen über das Datensubjekt von Geschäftspartnern, an die das Datensubjekt Angaben mit der Erlaubnis zur Übermittlung an uns bereitgestellt hat.

WIE VERWENDEN WIR PERSONENBEZOGENE DATEN?

Wir können die personenbezogenen Daten des Datensubjekts verwenden, um

· unsere Website und interne Operationen, einschließlich der Fehlerbehebung, Datenanalyse, Tests, Untersuchung, Statistik und Umfragen zu verwalten;

· unsere Website zu verbessern, um sicherzustellen, dass die Inhalte für Sie und Ihren Computer auf die effektivste Weise dargestellt werden;

· Ihnen die Teilnahme an interaktiven Funktionen unseres Dienstes zu ermöglichen, wenn Sie dies wünschen;

· im Rahmen unserer Bemühungen, unsere Website sicher und geschützt zu halten;

· die Wirksamkeit der Werbung zu messen oder zu verstehen, die wir Ihnen und anderen anbieten, und um relevante Werbung an Sie zu liefern;

· Ihnen und anderen Nutzern unserer Website Vorschläge und Empfehlungen zu Waren oder Dienstleistungen zu unterbreiten, die Sie oder sie interessieren könnten;

· Umfragen und Studien durchzuführen;

· Marketing- und Event-Kommunikation bereitzustellen;

· unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen;

· Waren und Dienstleistungen bereitzustellen.

WELCHE RECHTLICHEN GRUNDLAGEN HABEN WIR FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Voraussetzung für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Datensubjekts ist eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung seiner / ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 (1) Buchstabe „a“ der DSGVO. Sofern keine andere Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung gilt, kann das Unternehmen personenbezogene Daten nur mit vorheriger Einwilligung des Datensubjekts erheben. Wenn das Datensubjekt telefonisch mit uns Kontakt aufnimmt, kann er / sie die Einwilligung zur Datenerhebung durch Drücken von Taste 1 erteilen. Wird die Taste 1 nicht gedrückt, liegt keine Einwilligung vor.

Jedes Datensubjekt hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, seine / ihre Einwilligung zur Verarbeitung seiner / ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung vor ihrem Widerruf.

Wenn das Datensubjekt von dem Recht auf Widerruf der Einwilligung Gebrauch machen möchte, kann er / sie sich jederzeit direkt an das Unternehmen wenden.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich, an dem das Datensubjekt beteiligt ist, wie zum Beispiel, wenn Verarbeitungsoperationen zur Lieferung von Waren oder zur Erbringung einer anderen Dienstleistung erforderlich sind, so erfolgt die Verarbeitung aufgrund des Artikels 6 (1) Buchstabe „b“ der DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, beispielsweise bei Rückfragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer gesetzlichen Verpflichtung, nach der eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, beispielsweise zur Erfüllung von Steuerverpflichtungen, so richtet sich die Verarbeitung nach Art. 6 (1) Buchstabe „c“ der DSGVO. In seltenen Fällen kann die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein, um die lebenswichtigen Interessen des Datensubjekts oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Unternehmen verletzt würde und seinen Namen, Alter, Krankenversicherungsdaten oder andere wesentlichen Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder einen Dritten weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 (1) Buchstabe „d“ der DSGVO beruhen. Schließlich könnten die Verarbeitungen anhand des Artikels 6 (1) Buchstabe „f“ der DSGVO erfolgen. Diese Rechtsgrundlage wird für Verarbeitungen verwendet, die nicht unter einen der vorgenannten Rechtsgründe fallen, sofern die Verarbeitung zum Zwecke der berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und -freiheiten des Datensubjekts außer Kraft gesetzt, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern.

WANN GEBEN WIR PERSONENBEZOGENE DATEN WEITER?

Wir können Informationen über das Datensubjekt an ausgewählte Dritte weitergeben, insbesondere an:

· Geschäftspartner, Lieferanten und Subunternehmer für die Erfüllung von Verträgen, die wir mit ihnen abschließen.

· Werbetreibende und Werbenetzwerke, bei denen die Daten erforderlich sind, um relevante Werbeanzeigen für das Datensubjekt auszuwählen und bereitzustellen.

· Analytics- und Suchmaschinenanbieter, die uns bei der Verbesserung und Optimierung unserer Website unterstützen.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Dritte in folgenden Fällen weitergeben:

· In dem Fall, dass wir ein Geschäft oder Vermögenswerte verkaufen oder kaufen, können wir Ihre personenbezogenen Daten dem potenziellen Verkäufer oder Käufer eines solchen Geschäfts oder Vermögenswerte offenlegen.

· In dem Fall, dass wir oder im Wesentlichen unser gesamtes Vermögen von einem Dritten erworben werden, werden die von ihm über seine Kunden gespeicherten personenbezogenen Daten eines der übertragenen Vermögenswerte sein.

· Wenn wir verpflichtet sind, Ihre personenbezogenen Daten offenzulegen oder weiterzugeben, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen oder um unsere Nutzungsbedingungen und sonstigen Vereinbarungen durchzusetzen oder um unsere Rechte, unser Eigentum oder die Sicherheit oder die Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit unserer Kunden oder anderer zu schützen.

Wo speichern und verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Die personenbezogenen Daten des Datensubjekts werden auf unserem Server in Deutschland gespeichert.

Wie lange speichern wir Ihre persönlichen Daten?

Als Kriterium für die Dauer der Speicherung personenbezogener Daten gilt die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf dieser Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern diese nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

RECHTE DES DATENSUBJEKTS

Das Unternehmen berücksichtigt die Rechte des Datensubjekts, die durch die DSGVO geschützt sind:

1. Das Recht auf Information – Bereitstellung transparenter Informationen über die Datenverarbeitung.

Jedes Datensubjekt hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen Informationen darüber zu erhalten, ob die ihn / sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht. Wenn ein Datensubjekt von diesem Bestätigungsrecht Gebrauch machen möchte, kann er / sie sich jederzeit an das Unternehmen wenden.

2. Das Recht auf Zugang – Bereitstellung des Zugriffs der Einzelpersonen auf alle in Bezug auf sie verarbeitenden Daten.

Jedes Datensubjekt hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen unentgeltlich Informationen über seine / ihre jederzeit gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Informationen zu erhalten. Darüber hinaus gewähren die europäischen Richtlinien und Verordnungen dem Datensubjekt Zugang zu folgenden Informationen:

· die Zwecke der Verarbeitung;

· die Kategorien der betroffenen personenbezogenen Daten;

· die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder werden, insbesondere Empfänger in Drittländern oder internationale Organisationen;

· soweit möglich, den vorgesehenen Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien, anhand deren dieser Zeitraum bestimmt wurde;

· das Bestehen des Rechts, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten in Bezug auf das Datensubjekt zu verlangen oder einer solchen Verarbeitung zu widersprechen;

· das Bestehen des Rechts, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen;

· falls die personenbezogenen Daten nicht von dem Datensubjekt erhoben werden, alle verfügbaren Informationen zu ihrer Quelle;

· das Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich der Profilerstellung gemäß Artikel 22 (1) und (4) der DSGVO, und zumindest in diesen Fällen aussagekräftige Informationen über die betreffende Logik sowie die Bedeutung und die voraussichtlichen Folgen einer solchen Verarbeitung für das Datensubjekt.

Darüber hinaus hat das Datensubjekt das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. Ist dies der Fall, so hat das Datensubjekt das Recht, über die angemessenen Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung informiert zu werden.

Wenn ein Datensubjekt von diesem Zugangsrecht Gebrauch machen möchte, kann er / sie sich jederzeit an das Unternehmen wenden.

3. Das Recht auf Berichtigung – Einzelpersonen können die Berichtigung unvollständiger oder ungenauer Daten verlangen.

Jedes Datensubjekt hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, die Berichtigung fehlerhafter personenbezogener Daten, die ihn/sie betreffen, unverzüglich von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat das Datensubjekt das Recht, unvollständige personenbezogene Daten auch durch Vorlage einer ergänzenden Erklärung vervollständigen zu lassen.

Wenn ein Datensubjekt von diesem Recht auf Berichtigung Gebrauch machen möchte, kann er / sie sich jederzeit an das Unternehmen wenden.

4. Das Recht auf Löschung – Einzelpersonen können die Löschung ihrer Daten verlangen.

Jedes Datensubjekt hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die unverzügliche Löschung der ihn/sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.

5. Das Recht auf Beschränkung der Verarbeitung – Einzelpersonen können die Verarbeitung ihrer Daten sperren.

Jedes Datensubjekt hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen eine Verarbeitungsbeschränkung zu verlangen, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

· Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von dem Datensubjekt für einen Zeitraum beanstandet, in dem der für die Datenverarbeitung Verantwortliche die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen kann.

· Die Verarbeitung ist rechtswidrig, und das Datensubjekt lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und fordert stattdessen die Einschränkung ihrer Verwendung.

· Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten nicht mehr zum Zwecke der Verarbeitung, sondern sie werden von dem Datensubjekt für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt.

· Das Datensubjekt hat Einwände gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 (1) der DSGVO erhoben, bis überprüft wurde, ob die berechtigten Gründe des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Gründe des Datensubjekts außer Kraft setzen.

Wenn eine der oben genannten Bedingungen erfüllt ist und ein Datensubjekt die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten, die von dem Unternehmen gespeichert werden, beantragen möchte, kann er / sie sich jederzeit an das Unternehmen wenden.

6. Das Recht auf Datenübertragbarkeit – Einzelpersonen können ihre Daten für andere Dienste wiederverwenden.

Jedes Datensubjekt hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht, die einem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen übermittelten und ihn/sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, allgemein verwendeten und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Er/sie hat das Recht, diese Daten ungehindert von Seiten des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen an einen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu übermitteln, an den die personenbezogenen Daten übermittelt wurden, sofern die Verarbeitung auf der Zustimmung gemäß Buchstabe „a“ des Artikels 6 (1) der DSGVO oder Buchstabe „a“ des Artikels 9 (2) der DSGVO beruht oder auf Grundlage eines Vertrags gemäß Buchstabe „b“ des Artikels 6 (1) der DSGVO erfolgt, und die Verarbeitung automatisiert erfolgt, solange die Verarbeitung nicht erforderlich ist, um eine im öffentlichen Interesse liegende Aufgabe zu erfüllen oder die dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen übertragenen behördlichen Befugnisse auszuüben.

Darüber hinaus ist das Datensubjekt bei der Ausübung seines / ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 (1) der DSGVO berechtigt, personenbezogene Daten direkt von einem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen an einen anderen zu übermitteln, soweit dies technisch machbar ist und die Rechte und Freiheiten anderer nicht beeinträchtigt.

Um das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend zu machen, kann sich das Datensubjekt jederzeit an das Unternehmen wenden.

7. Widerspruchsrecht – Einzelpersonen können der Verarbeitung ihrer Daten widersprechen.

Jedes Datensubjekt hat das vom europäischen Gesetzgeber eingeräumte Recht aus Gründen, die sich auf seine/ihre besondere Situation beziehen, jederzeit Einwände gegen die Verarbeitung der ihn/sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erheben, was auf Buchstabe „e“ oder „f“ des Artikels 6 (1) der DSGVO beruht. Dies gilt auch für die Profilerstellung aufgrund dieser Bestimmungen.

8. Das Recht in Bezug auf Automatisierung – Einzelpersonen sind vor automatisierten Entscheidungsprozessen geschützt.

WEBSITES VON DRITTANBIETERN

Unsere Website kann von Zeit zu Zeit Links zu und von Websites unserer Partnernetzwerke, Werbetreibenden und verbundenen Unternehmen enthalten. Wenn Sie einem Link zu einer dieser Websites folgen, beachten Sie bitte, dass für diese Websites eigene Datenschutzrichtlinien gelten und dass wir keine Verantwortung oder Haftung für diese Richtlinien übernehmen. Bitte überprüfen Sie diese Richtlinien, bevor Sie personenbezogene Daten an diese Websites übermitteln.

Änderungen unserer Datenschutzrichtlinie.

Alle Änderungen, die wir in Zukunft an unserer Datenschutzrichtlinie vornehmen, werden auf dieser Seite veröffentlicht und Ihnen gegebenenfalls per E-Mail mitgeteilt. Bitte schauen Sie regelmäßig nach Updates oder Änderungen unserer Datenschutzrichtlinie.

KONTAKTE

Fragen, Kommentare und Anfragen zu dieser Datenschutzrichtlinie werden begrüßt und sollten an folgende Adresse gerichtet werden:

Termoplaza GmbH

Zeganska 21/23,

04-713 Warschau, Polen

Telefon: +49 (0) 211 635 597 261

E-Mail: info@elektro-infrarotheizung.de